Ortschroniken


home
Auf dieser Seite soll zukünftig die Geschichte der Taunussteiner Stadtteile dargestellt werden.

Der Schwerpunkt wird hierbei mein Heimatort Hahn bilden. 


Da es über Hahn leider nur sehr wenig Literatur gibt, wird der Aufbau einer "Hahner Chronik" viel Zeit in Anspuch nehmen und erfahrungsgemäß mehrere Jahre dauern.

Das Gebiet der Stadt Taunusstein ist weitaus geschichtsträchtiger als die meisten Einwohner vermuten werden.

Auf dem Stadtgebiet Taunusstein befinden sich ca. 80 Kulturdenkmäler,

Leider war in der Vergangenheit das Geschichtsbewußtsein unserer Kommunalpolitiker nicht besonders ausgeprägt. Viele wertvolle Gebäude wurden abgerissen, obwohl sie erhaltenswert waren. Viele historische Unterlagen wurden an Bibliotheken und Archive veräußert oder kostenlos abgegeben, statt sie für die Nachwelt zu bewahren. Leider ist dieser Trend ungebrochen. In die Geschichte unserer Stadtteile wird immer noch vernachlässigt. Altes muß Neuem weichen.

Dankenswerterweise haben sich in der Vergangenheit einige interessierte Privatpersonen bemüht, die Geschichte der ehemaligen Stadtteile Taunussteins aufzuarbeiten.

Offensichtlich ist auch in den Nachbargemeinden ein zunehmendes geschichtliches Interesse festzustellen.

Stellvertretend für alle seien an dieser Stelle genannt:


  • Wehen und sein Grund von Dr. Eduard Wilhelmi
  • Beidenstadt: Chronik von Bleidenstadt: Band I und II von Heinz Silbereisen
  • Neuhof: Chronik zu Newenhoiff und Neuhofer Chronik von Heinz Silbereisen       
  • Orlen: - Band 1 (Der Alltag im Taunusdorf), Band 2 (Das Dorf im Kaiserreich), Band 3 (Schwierige Zeiten im Dorf) von Helge Schmidt;                             - Orlener Ortschronik von Heinz Silbereisen
  • Hahner Geschichte von Heinrich Bücking
  • Kindheit 1900-1925 in Taunusstein von Sybille Brandt


Übersicht